Make your own free website on Tripod.com

Home Contact


 

Home
Dalibor Cikojevic
Kroatien
Dalmatien
Inselwelt
Split - Die Stadt
Stanici
Villa Nuscha
L I N K S




 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Kroatien

    Die Hauptstadt Kroatiens ist Zagreb, eine Stadt mit mitteleuropäischem Charme. 1994 fand hier die 900-Jahr-Feier der Bistumsgründung statt.
In Kroatien begegnen sich Mittelmeer und Mitteleuropa, die Alpen und die Pannonische Tiefebene. Die typischen Merkmale dieser Regionen sind hier in einer einmaligen Harmonie der Gegensätze verschmolzen.
Obwohl Kroatien vor allem wegen der adriatischen Küste interessant ist, bietet es entdeckungsfreudigen Besuchern viele andere Überraschungen: das waldbedeckte Bergviertel Gorski Kotar, das zwischen Nordkroatien und dem Küstenland liegt, wird Naturfreunde, Bergsteiger, Alpinisten, Wintersportler und Jäger anlocken. All dies findet in unmittelbarer Nähe des Meeres statt. Auch Lika ist interessant, das vom Meer durch das Hochgebirge von Velebit getrennt wird. Barockschlösser und Thermalquellen des Hrvatsko zagorje, Podravina mit dem Fluß Drau und den Abhängen der waldbedeckten Bilogora oder das kultivierte, ebene und fruchtbare Slawonien, all dies macht das einmalige Kroatien aus. Dem Fremdenverkehr in Kroatien sehen wir optimistisch entgegen: Neben der Vielfältigkeit der Naturschönheiten steht vor allem ein hochentwickelter Naturschutz. Zweifellos werden Sie in Kroatien eines der am wenigsten belasteten Länder des nördlichen Mittelmeers vorfinden. Die Raumordnungspläne wurden beachtet und ökologische Belastungen durch Industrie und urbane Entwicklung vermieden. 7,5 Prozent des Landes sind bereits geschützt, bald wird die geschützte Fläche doppelt so groß sein, so stellt Kroatien ein für Europa äußerst wertvolles, ökologisch reines Gebiet dar. Von den zehn Nationalparks liegen drei im Gebirge (Risnjak, Paklenica und die Plitwitzer Seen), vier an der Küste (Krka, Brijuni, Kornati und Mljet) und drei weitere befinden sich auf den Inseln. Kroatien ist eines der wenigen europäischen Länder, die auf saubere Umwelt und eine reiche Tier- und Pflan­zenwelt stolz sein können. Auf dem Festland gibt es ungefähr 4300 Pflanzenarten, und im Adriatischen Meer leben ungefähr 400 Arten von essbaren Fischen, Kopffüßlern, Krebsen und Muscheln.

            


 


Allgemeine Informationen der Kroatische Zentrale für Tourismus:


Geographische Lage:
Kroatien erstreckt sich von den äußersten östlichen Alpenausläufern im Nordwesten bis weit in die Pannonische Tiefebene, bis zu den Ufern der Donau im Osten; der mittlere Teil wird vom Bergmassiv Dinara beherrscht und der südliche Teil endet an der Küste des Adriatischen Meeres.

Fläche:
Die Festlandfläche beträgt 56.542 km2, und die Fläche der territorialen Gewässer 31.067 km2.

Bevölkerung:
4.437.460 Einwohner. Nationale Struktur: Die überwiegende Zahl der Bevölkerung sind Kroaten, nationale Minderheiten sind Serben, Slowenen, Ungarn, Bosnier, Italiener, Tschechen und andere.

Staatsform:
Kroatien ist eine parlamentarische Mehrparteienrepublik.

Hauptstadt:
Zagreb (779.145 Einwohner) ist das wirtschaftliche, kulturelle und akademische Zentrum sowie der Verkehrsknotenpunkt des Landes.

Küstenlänge:
5835 km, davon 4058 km Insel- und Riffküste.

Anzahl der Inseln und Riffe:
1185; davon sind 50 bewohnt; die größten Inseln sind Krk und Cres.

Höchster Gipfel:
Dinara 1831 m über dem Meeresspiegel

Klima:
In Kroatien gibt es zwei Klimazonen: Im Landesinneren überwiegt gemäßigtes kontinentales Klima, teilweise auch Gebirgsklima, während im Küstengebiet angenehmes mediterranes Klima mit vielen Sonnentagen herrscht: trockene und heiße Sommer, milde und feuchte Winter; durchschnittliche Temperatur im Landesinneren: Januar 0° bis 2° C, August 19° bis 23° C; durchschnittliche Temperatur an der Küste: Januar 6° bis 11° C, August 21° bis 27° C; die mittlere Wassertemperatur liegt im Winter bei 12° C und im Sommer bei 25° C.

Währung:
Kuna (KN); 1 Kuna = 100 Lipa. Devisen werden in Banken, Wechselstuben, Postämtern sowie in den meisten Reisebüros, Hotels, Jachthäfen und auf Campingplätzen gewechselt.

Nützliche Informationen der Kroatische Zentrale für Tourismus:


Reisedokumente:
Reisedokumente: Ein Reisepass oder ein anderes Dokument, das aufgrund einer internationalen Vereinbarung anerkannt ist und die Identität und Staatsangehörigkeit des Trägers belegt. Informationen erteilen: diplomatische Vertretungen der Republik Kroatien im Ausland oder das Außenministerium der Republik Kroatien (Tel.: 01 4589 018; E-Mail:stanci@mvp.hr)

Zollvorschriften:
Die geltenden Zollbestimmungen der Republik Kroatien entsprechen denen der EG-Länder.
Ausländische Währungen können ein- und ausgeführt werden; Ein- und Ausfuhr der inländischen Währung bis 15.000 Kuna.
Alle wertvollen Gegenstände, die über den Rahmen des gewöhnlichen Reisegepäcks hinausgehen, sollten an der Grenze deklariert werden. Für die Einreise mit Haustieren benötigen Sie einen internationalen Impfpass mit einer nachgewiesenen Tollwutimpfung, die mindestens 15 Tage alt sein muß und höchstens 6 Monate zurückliegen darf. Ausländischen Staatsbürgern wird die Mehrwertsteuer für gekaufte Ware im Wert von mehr als 500 Kuna gegen Vorlage eines bei der Ausreise an der Grenze bestätigten Tax cheque zurückerstattet. Informationen: Zollverwaltung der Republik Kroatien (Tel.: 01 6102 333),www.carina.hr.

Kreditkarten:
In den meisten Hotels, Restaurants, Marinas und Geschäften kann man mit Kreditkarte bezahlen (American Express, Diners Club, Eurocard/Mastercard, Visa).

Gesundheitswesen:
In allen größeren Städten gibt es Krankenhäuser, kleinere Ortschaften haben Ambulanzen und auch Apotheken. Ausländische Touristen zahlen nicht für ärztliche Dienstleistungen, wenn das Herkunftsland mit Kroatien eine Konvention über ärztliche Versorgung unterzeichnet hat. Touristen aus anderen Herkunftsländern zahlen für medizinische Dienstleistungen gemäß der Preisliste in bar. Patienten, die in Lebensgefahr sind, können mit dem Hubschrauber oder mit dem Schnellboot transportiert werden.

Tierärzte:
Kroatien verfügt über ein Netz von Tierarztkliniken und -praxen. Informationen: E-Mail: veterinarstvo@zg.tel.hr; www.veterinarstvo.hr.

Feiertage und arbeitsfreie Tage:

1. Januar Neujahrstag
6. Januar - Heilige drei Könige,
Ostersonntag und Ostermontag,
1. Mai - Tag der Arbeit,
Fronleichnam,
22. Juni - Tag des antifaschistischen Kampfes,
25. Juni Staatsfeiertag,
5. August - Tag des Sieges und der Dankbarkeit,
15. August - Maria Himmelfahrt,
8. Oktober - Unabhängigkeitstag,
1. November - Allerheiligen,
25. und 26. Dezember - Weihnachtsfeiertage


Öffnungszeiten (Geschäfte und öffentliche Ämter):
Die meisten Geschäfte sind an Arbeitstagen von 8 bis 20 Uhr geöffnet; samstags und sonntags bis 14 Uhr, in der Saison auch länger. Behörden und Büros arbeiten von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr.

Post und Telekommunikation:
Die meisten Postämter sind werktags von 7 bis 19 Uhr durchgehend geöffnet (manche schließen jedoch über Mittag); in kleineren Orten sind sie von 7 bis 14 Uhr geöffnet. In größeren Städten und in Fremdenverkehrsorten haben die dienstbereiten Postämter auch samstags und sonntags bis 21 Uhr geöffnet. Für alle öffentlichen Telefonzellen benötigt man eine Telefonkarte, die in allen Postämtern sowie an Zeitungskiosken zu kaufen ist. Man kann von jeder Telefonzelle aus direkt mit dem Ausland telefonieren.

Stromspannung im städtischen Netz:
220V; Frequenz 50 Hz

Wasser:
Leitungswasser ist in allen Teilen Kroatiens trinkbar.

Umweltschutz:
Der Artenschutz entspricht den geltenden EU-Vorschriften. Das Meerwasser ist gemäß den EU-Kriterien über Badegewässer von sehr hoher Qualität. Im Falle eines Unfalls oder einer Verunreinigung des Meeres bitten wir Sie, das Nationale Zentrum des Such- und Seenotrettungsdienstes zu benachrichtigen: Telefon 9155 (kostenloses Telefon). Dieser ist in das Netz der internationalen Institutionen auf gleicher Ebene eingebunden. Im Falle einer außerordentlichen Umweltverschmutzung auf dem Festland benachrichtigen Sie bitte telefonisch das Staatliche Nachrichtenzentrum, Tel.: 01 4814 911 oder 3784 820. Zusätzliche Informationen über Umweltfragen erhalten Sie über die Tel.-Nr.: 01 6106 578; www.mzopu.hr.

Brandschutz: Überprüfen Sie bitte, ob Sie alles unternommen haben, um einen Brand zu vermeiden!
Werfen Sie brennbare oder brennende Gegenstände nicht achtlos weg!
Wenn Sie ein Feuer entdecken, benachrichtigen Sie bitte andere Personen in Ihrer Nähe; melden Sie das Feuer über die Telefonnummer 93 oder 985; bis zum Eintreffen der Feuerwehr versuchen Sie den Brand zu löschen, jedoch ohne sich selbst und andere dabei zu gefährden!
Beachten Sie das Verbot, Feuer zu machen; in gefährdeten Gebieten sind Verbotsschilder angebracht.
Achten Sie darauf, dass Ihr geparktes Fahrzeug die Feuerwehrzufahrt nicht versperrt.

Wichtige Telefonnummern::

Internationale Vorwahl für Kroatien: +385
Notfalldienst: 94
Feuerwehr: 93
Polizei: 92
Pannenhilfe: 987; 987@hak.hr
(Wenn Sie aus dem Ausland oder per Handy anrufen, wählen Sie +3851 987)
Allgemeine Auskunft: 981
Inlandsauskunft: 988
Auslandsauskunft: 902
Wetterprognose und Verkehrsservice: 060 520 520
Kroatischer Autoklub (HAK): 01 4640 800: Internet: www.hak.hr; E-mail: info@hak.hr


Fremdsprachige Radiosendungen während der touristischen Saison:
Einige Programme des Kroatischen Rundfunks strahlen fremdsprachige Sendungen für Touristen in Kroatien aus. Im ersten Programm des Kroatischen Rundfunks gibt es täglich fünf- bis zehnminütige Sendungen in englischer Sprache.
Nach den regelmäßigen Nachrichten in Kroatisch sendet das zweite Programm des Kroatischen Rundfunks täglich den Verkehrsbericht des Kroatischen Automobilklubs HAK in englischer, deutscher und italienischer Sprache, und einige Male gibt es im Laufe des Tages Informationen für Nautiker.
Jede volle Stunde werden im Zweiten Programm des Kroatischen Rundfunks Nachrichten und Informationen über die Verkehrslage und den Straßenzustand direkt aus folgenden Studios übernommen und gesendet: Drittes Programm des Bayrischen Rundfunks, Ö3, RAI Uno und das britische Virgin Radio.


 



Zurück Home Weiter
 

disclaimer
Hier noch ein Hinweis:
Im Zusammenhang mit dem Urteil 312 O 85/98 "Haftung für Links" des Hamburger Landgerichts distanzieren ich mich hiermit explizit von allen Inhalten, die sich hinter den auf meiner dalmatienweb.de-Seite angegebenen Links, den dahinter stehenden Servern, weiterführenden Links, Gästebüchern und sämtlichen anderen sichtbaren und nicht sichtbaren Inhalten verbergen. Sollte/n eine oder mehrere der verlinkten Seiten auf den entsprechenden Servern gegen geltendes Recht verstoßen, so ist mir dieses nicht bekannt. Eine Haftung für die Inhalte der Seiten, zu denen sich auf meiner dalmatienweb.de-Seite befindenden Links, sowie für die Richtigkeit der Veröffentlichungen und Links kann nicht übernommen werden. Danke für Ihr Verständnis !


KRKA

Krka Nationalpark:
Ein wahres Wunderwerk der Natur welches Sie unbedingt besichtigen sollten! Unmittelbar bei Sibenik gelegen und gut erreichbar!
weiterführender Link:

- NP Krka

Tauchparadies ADRIA 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Villa Nuscha:

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Home
Dalibor Cikojevic
Kroatien
Dalmatien
Inselwelt
Split - Die Stadt
Stanici
Villa Nuscha
L I N K S

 
dalmatienweb.de